Shop Now | Free shipping (DE) for orders over 75€
Ein Kamel schaut aufmerksam in die Kamera

Unsere Geschichte beginnt 2015, aber...

...unseren Namen und Logo gibt es erst seit 2022. Bevor wir euch erzählen, wie steppenstrolch entstanden ist, müssen wir euch von kleinen glücklichen Kamelen, Zoom-Calls in der Wüste Gobi und einer E-Mail eines großen amerikanischen Konzerns erzählen.

Im Februar 2022 waren Malte und Lennart bei unseren Produzenten in der Mongolei zu Besuch. Während beide durch die Wüste Gobi reisten, erreichte uns eine E-Mail mit dem Vorwurf: "Markenrechtsverletzung". Ein großer amerikanischer Konzern warf uns vor, dass das Kamel im Namen und Logo ihre Markenrechte verletzen würde. Wir saßen schockiert im Wohnzimmer eines mongolischen Freunds in der Gobi, während unser kurzfristig engagierter Anwalt über Zoom die Lage erklärte. Schnell stand fest, dass wir uns einen Rechtsstreit nicht leisten konnten, wir uns aber auch nicht unterkriegen lassen wollten.

Denn die Arbeit der vergangenen 6 Jahren sollte nicht umsonst gewesen sein...

Mehr zu unserem Rebranding

Ein junger Mann kippt ein großes Paket auf der Ladefläche einer Abholstation.

Von der Idee zur ersten Bestellung

Alles begann mit einem längeren Auslandsaufenthalt von Malte in der Mongolei. Traditionelle Kamelwollsocken hielten ihn 2015 während seines Auslandspraktikums im eisigen mongolischen Winter die Füße warm und die Begeisterung für mongolische Wollprodukte war geboren. Auf dem Rückflug nach Deutschland wurde der Rucksack bis zum Maximalgewicht mit Kamelwollsocken gefüllt, sodass Familie und Freunde perfekt für den Winter ausgestattet waren.

Das Feedback war überragend und es wurde dringend Nachschub benötigt. Bei einem Bier mit Freunden auf dem Aachener Rathausplatz entstand die Idee, einfach selbst mal ein Unternehmen zu gründen. So wurde aus dem Geowissenschaftler Malte ein Verkäufer für Wollprodukte aus der Mongolei.

Von der Idee zur ersten Bestellung

Alles begann mit einem längeren Auslandsaufenthalt von Malte in der Mongolei. Traditionelle Kamelwollsocken hielten ihn 2015 während seines Auslandspraktikums im eisigen mongolischen Winter die Füße warm und die Begeisterung für mongolische Wollprodukte war geboren. Auf dem Rückflug nach Deutschland wurde der Rucksack bis zum Maximalgewicht mit Kamelwollsocken gefüllt, sodass Familie und Freunde perfekt für den Winter ausgestattet waren.

Das Feedback war überragend und es wurde dringend Nachschub benötigt. Bei einem Bier mit Freunden auf dem Aachener Rathausplatz entstand die Idee, einfach selbst mal ein Unternehmen zu gründen. So wurde aus dem Geowissenschaftler Malte ein Verkäufer für Wollprodukte aus der Mongolei.

Ein junger Mann kippt ein großes Paket auf der Ladefläche einer Abholstation.
Ein junger Mann mit Mütze steht neben einem Kamel und beide schauen in die Kamera.

Eine Spielwiese neben dem Studium

Zunächst war es ein spannendes Projekt neben dem Studium – wie oft kommt man schon dazu, ein Unternehmen gründen? Viele Probleme mussten gelöst und Fragen beantwortet werden. Dabei galt die Devise, dass die meisten Schwierigkeiten mit Googlen, Kreativität und konkreten Fragen an die richtigen Leute überwunden werden können. Die Unterstützung von Freunden und das Feedback der ersten Kundinnen war motivierend und trug zu weiteren Wachstum bei.

Am Ende des Studiums stand deshalb die Frage im Raum: Was macht man nun mit all den Socken? Die Entscheidung fiel zugunsten des StartUps – die Firma sollte weitergeführt werden. Im Juli 2020 überführte Malte dann mit seinen Freunden Lennart und Markus sein Einzelunternehmen in die Steppenstrolch GmbH. Weitere drei Monate später eröffnete der erste Laden in der wunderschönen Aachener Innenstadt. 

Unser Ladenlokal

Neuer Name - Gleiche Mission

Die ersten anderthalb Jahre nach der Eröffnung des Ladens waren von Lockdowns und Coronaschutzmaßnahmen geprägt. Es mussten Prozesse und Arbeitsstrukturen geschaffen werden, um die Nachfrage nach warmen Wollprodukten in Krisenzeiten zu stillen. Als im Februar 2022 das Anwaltsschreiben kam, stand alles auf der Kippe. Doch wir entschieden uns gegen Aufgeben und für eine Namensänderung mit einem neuen Logo. Der alte Name und das Logo dürfen nicht mehr gezeigt werden. 

Hinter steppenstrolch steht nicht mehr nur ein glückliches Kamel, sondern die ganze Herde flauschiger Kamele, Schafe und Yaks. Der spielerische Steppenstrolch – Unser neues Logo – streckt die Nase gegen den Wind und lässt sich von Anwaltsbriefen und Pandemien nicht abschrecken, auf dem Weg seine Mission zu erfüllen, flauschige, warme und fair produzierte Wollprodukte aus der Mongolei überall in Europa bekannt und beliebt zu machen. 

Steppenstrolch will ein für alle Seiten faires Unternehmen sein. Angefangen bei den Tieren auf der Weide, die ihr Leben in Freiheit genießen können, über eine faire Entlohnung der Produzenten bis hin zu einem fairen und freundlichen Umgang mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. 

Zwei Männer und eine Frau vor einem Laden mit der Aufschrift "steppenstrolch - Wollprodukte aus der Mongolei"